Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)

Liebe Musiker, Choristen, Fördermitglieder und Freunde!

Seit Jahren versuchen wir in die Förderung der Stadt Freiburg aufgenommen zu werden. Im Frühjahr wird der nächste Doppelhaushalt verabschiedet und wir sollten alles tun, diesmal mit im Topf zu landen. Unser Antrag auf Institunionelle Förderung ist seit einem Jahr beim Kulturamt abgegeben, jetzt geht es in die heiße Phase

Um die Entscheidungsfindung der Gemeinderäte transparenter zu machen und die Bürger mehr am Geschehen zu beteiligen, hat die Stadt Freiburg den sogenannten Beteiligungshaushalt ins Leben gerufen. Jeder kann Vorschläge machen, die andere dann wiederum liken können und die dann die Gemeinderäte in ihrer Entscheidung mit beeinflussen.

In diesem Jahr könnt Ihr nun endlich auch für ORSO voten.

Wie das geht? Einfach auf der Seite Beteiligungshaushalt der Stadt Freiburg registrieren (Schwarzwaldstraße 9 oder 11 in 79117 Freiburg ist eine schöne Adresse ;) ) und dann unter der Rubrik  “Kultur” nach ORSO suchen oder diesen Link anklicken.

Wenn Ihr selbst einen Gemeinderat kennt: Ladet sie/ihn in unser Neujahrskonzert ein – dafür können wir auch gerne ein Budget an Freikarten zur Verfügung stellen! Persönliche Ansprache ist da mehr wert, als allgemeine Mails von uns ;)

Bitte helft mit und gebt uns viele “Daumen hoch” – vielleicht schaffe wir es dann endlich auch mit einer finanziellen Förderung im städtischen Haushalt aufgenommen zu werden. Ihr dürft den Link auch gerne teilen, weiterschicken etc, je mehr, je besser! Hier ist ein Flyer Beteiligungshaushalt und weiterschicken.

Übrigens: Für unser Neujahrskonzert am 29. Januar gibt es noch Tickets – einfach anrufen oder eine Email schicken ;) Musiker werden auch noch ein paar gesucht, bitte melden im KBB (0761-7073 202 oder Mail

Wer den ORSOchor mal anders erleben möchte: Im Schauspiel “Wassa Schelesnowa/ Die Mutter” mit der Kantate “Die Mutter” von Hanns Eisler singt ein Ensemble des ORSOchors mit. Premiere ist am 28. Januar im Kleinen Haus, weitere Termine und Infos hier.

Sonnige Grüße aus dem verschneiten Freiburg

Evi, Sandra, Wolfgang & Sabine

Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)

Liebe ORSOianer,

manche kennen sie schon, diese QR-Codes (QR = Quick Response)…  Ich bastle schon seit Monaten an einer neuen Verwaltungssoftware für das ORSO, ein mega Mammutprojekt, was aber langsam Formen annimmt. Ein winziges Modul davon ist bereits fertig: der Anwesenheitscheck für Proben- und sonstige Termine, ein leidiges Dauerthema was dem Büro viel Arbeit macht. Der QR-Code kann künftig für alles mögliche genutzt werden. Z.Bsp. für Noten- oder Ticketbestellung, Ausweisverfahren aller Art, Reisemanagement und lauter Kram, wo man sonst von Hand Listen auf Papier führen müsste.

Was steht in dem Code?
Nix anderes als eine UUID (Unique Universal Identifier). Diese UUID ist in unserer neuen Datenbank “ARPA” (ital. für “Harfe”, auch andere Bedeutung hier…) gespeichert und dort mit deinem Datensatz verknüpft.

Was mache ich mit dem Code?
Der Code wird dir als Email zugeschickt. Du kannst ihn auf dem Smartphone speichern und/oder ausdrucken und einfach zur Probe mitbringen. Dort steht ein iPad bereit (auf dem Flügel oder einem extra Stativ), auf dem ein Zugang zum ARPAsystem gewährleistet wird. Die Kamera des iPad scannt die Codes und füllt automatisch und rasender Geschwindigkeit die Anwesenheitsliste aus, und zwar ohne irgendwelche Fehler und absolut präzise. In Berlin konnten wir im Feldversuch bereits in einer Probe über 100 Choristen in Windeseile problemlos erfassen.

Was, wenn ich den Code verliere? 
Kein Problem, einfach per Mail einen neuen anfordern. Der Code enthält keine weiteren Daten außer dieser UUID, die ungefähr so ausschaut: 4a7e679d-eb8e-4dc4-a5e8-1f87a4e5bdb1
Diese UUID gewinnt erst Bedeutung wenn sie in ARPA eingelesen wird und kann auch jederzeit neu generiert werden.

Bei Fragen kannst Du mich gerne in den Proben ansprechen oder mich direkt anmailen.
Liebe Grüße und happy scanning! :-)
Dein/Euer Wolfgang

 

Liebe ORSOphilharmoniker,
morgen Abend ist die nun erste Probe des Orchesters für „Mediterranea“ im zweiten Anlauf. Erstmal herzlichen Dank, daß ihr es möglich gemacht habt, das Konzert zu verschieben. Auch die Publikumsreaktionen sind bis auf 2 Ausnahmen durchweg positiv!
Wie geht es weiter?
Wir haben erst vor wenigen Minuten endlich eine Rückmeldung von der Stadt bezüglich Proberaum erhalten:
wir können Freitagabend im Friedrichgymnasium proben und müssen für den Samstag/Sonntag dann in die Weiherhofschule umziehen (liegt um die Ecke).
Für das kommende Wochenende sieht der Plan grob so aus:
Freitag, 13.1. ab frühestens 18:30 (zu genaueren Zeiten siehe unten!)
beginn mit Theodorakis (keine Bläser besetzt!), danach ab ca. 19/19:30 (genaueres später!) das übrige Programm einmal durchspielen komplett in Tuttibesetzung, Probe bis maximal 22:30. Bitte Umfrage beantworten, siehe unten!
Samstag, 14.1. ab frühestens 10 bis spätestens 20 Uhr (zu genaueren Zeiten siehe unten!) Erste Tageshälfte getrennte bzw. versetzte Proben für Bläser/Streicher, zweite Tageshälfte Tuttiprobe.
Sonntag, 15.1. (max 10-13 Uhr) wenn genug Leute zusammenkommen, dann Tuttiprobe am Vormittag.
Zur genaueren Planung der Uhrzeiten und eurer Anwesenheiten
Jetzt ist die Frage, wer wann wo wie und was genau probt, da die Orchesterbesetzungen unterschiedlich sind von Werk zu Werk. Zudem brauche ich dringend eine ausführliche Streicherprobe und würde auch gerne die Bläser separat proben lassen.
Um für euch und für die Probeneffizienz am Samstag, den 14.1. das beste Ergebnis zu erhalten, bitten wir euch diese neue Tabelle auszufüllen…
Diese Tabelle listet das Orchester auf, ihr sucht bitte euren Namen in der Spalte und klickt rechts in eurer Zeile einfach an, ob „Bin da!“ oder „Geht nicht!“, etc.
Je schneller und genauer ihr antwortet, desto optimaler wird die Planung für Blech, Holz- und Streicher- und Tuttiprobe und keiner muss doof rumsitzen ,-)
Ihr könnt stundengenau angeben, ob ihr da seid oder nicht. Das ist ungemein wichtig, damit wir keine „Löcher“ bekommen und kein Frust entsteht.
Wann genau wer wann was am Samstag probt, erfahrt ihr noch im Laufe des Tages auf der Projektseite (www.1701.orsopolis.de). Diese hat soeben ein Update erfahren, bitte werft regelmäßig einen Blick darauf, da dort  News i.d.R. zuerst gepostet werden.
Bei Rückfragen bitte Mail immer nur an orchester@orso.co richten oder anrufen unter 0761 70 73 202, Danke!
Liebe Grüße und bis Morgen!
Euer Wolfgang
PS: Wer von euch kann Freitag 16:30 am Büro sein und helfen den LKW zu beladen? Bzw. wer kann Freitag abend, ca. 30 Minuten vor Probenbeginn da sein und helfen den LKW auszuladen? Es müssen Notenkisten geschleppt, Pulte und Schlagwerk aufgebaut werden, etc. Bitte einfach auf diese Mail antworten, Danke!
ORSO | Wolfgang Roese – Musikalische Leitung

wolfgang.roese@orso.co | 0170 / 77 566 92 (Mobil) | wolfgangroese (Skype)

Geschäftsstelle Freiburg
Schwarzwaldstraße 9-11  79117 Freiburg
0761 / 70 73 -204 (Direktwahl) |
0761 / 70 73 -200 (Tickethotline)
0761 / 70 73 -203 (Geschäftsführung)

Geschäftsstelle Berlin
Winterfeldtstraße 20 10781 Berlin
030 / 311 62 -601 (Direktwahl)
030 / 311 62 -600 (Tickethotline)
ORSO – Orchestra & Choral Society | www.orso.co | www.facebook.orso.co

Hier der neue Flyer, bitte weiterleiten!

Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)