Beiträge

Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)

Ihr Lieben,

ich habe die Probe in der Malzfabrik irre genoßen, am liebsten hätte ich bis in den Abend hinein mit euch geprobt. Der Klang ist der Hammer da drin! Danke für diese hochkonzentrierte und wunderschöne Probe mit Euch! Es tat sooo gut, euch wieder zu hören und zu sehen, hätte zwischendurch Gänsehaus und fast Pipi in Augen.  Auch das Sit-In im Palast anschließend war wieder legendär, ich schwebe noch ,-)

Lasst und das diesen Samstag wiederholen. Am 1. August ist unser zweiter planmässiger Malzfabriktermin (letzte Probe auf dem schönen Gelände ist am Samstag, den 22. August, gleiche Zeit). Wir treffen uns wieder locker ab 10 Uhr, Probenbeginn ist 10:30, Ende gegen 14:30 (1 stunde länger als letztes mal, da schon mehr Routine mit Auf- und Abbau und Sit-In eh im Palast).

Bitte tragt euch noch ein oder um oder wie auch immer auf der bekannten Googleliste damit wir planen können:

Infos zu den Programmen die geprobt werden (“Nachtgesang” und “Schneekönigin”) siehe vorherige Beiträge und Mails. Ich werde noch weitere neue Stücke mitbringen und neue Schneekönigin-Ausschnitte anproben :-)

Ich freu mich mega auf Samstag! Weitersagen und gerne Leute noch mitbringen die reinschnuppern möchten (bitte vorher anmelden) DANKE!!
Noch eine gute Woche euch allen!

Euer Wolfgang

Ihr lieben Choristen,
nach 5 Monaten geht es endlich wieder los, wenn auch unter Vorsichtsmaßnahmen, aber immerhin!! :-)
Ich darf euch zu 2 Projekten/Schnupperproben einladen:
„Die Schneekönigin“ – Konzerttermin: 22. Dezember 2020 Philharmonie Berlin
Vertonung des gleichnamigen Märchens nach H.C. Andersen für Großes Symphonieorchester, gemischten Chor, Sprecherin und Solosopran. Ihr könnt euch dazu auf der eigens neu aufgesetzen Werkseite informieren unter www.dieschneekönigin.de Dort gibt es auch Hörbeispiele und vieles mehr.
Hierfür wird ein Chor mit mindestens 150 Sänger*innen benötigt, eher mehr. Es gibt keinen Text, sondern nur Vokalisen. Ich durfte mein eigenes Werk bereits mehrfach aufführen, bereits 2012 hatte die Schneekönigin Premiere in Berlin in der Philharmonie, nun kehrt sie pünktlich zu Weihnachten zurück. Sollte Corona uns einen Strich durch die Rechnung machen und wir das Konzert auch verschieben müssen, gäbe es ein alternatives Programm:
„Nachtgesang“ – Dunkle Musik der Romantik mit einem kleinen Schuß Jazz :-) 
Dafür gibt es noch keinen konkreten Konzerttermin. Dieses Repertoire (u.a. Werke von Brahms, Barber, Roese, Berg, Schubert, Debussy, u.a., meist mit Klavierbegleitung aber auch a capella) soll eine Art „Kammerchor-Repertoire“ werden für jeden Anlass, sprich in das Dauerrepertoire des Chores eingehen. Damit können wir flexibler bspw. in einer Fabrikhalle, Kirche, etc. auftreten als mit großem Orchester in der Philharmonie.
Dieses Programm wurde bereits erfolgreich zusammen mit Solistinnen im Stuttgarter Schloß und im Theater Freiburg aufgeführt. Es existiert noch eine alte Projektseite mit mehr Hintergrundinfos.
werden wir aus beiden oben genannten Programmen einen Querschnitt einstudieren um überhaupt mal wieder ins Singen zu kommen und um einen Eindruck von der Musik haben. Die Probe findet in der Malzfabrik statt, bitte besucht dazu diesen Beitrag auf ORSOpolis mit Details zu Uhrzeiten, Teilnehmerliste (bitte eintragen, damit genug Noten da!), „Sektempfang“, Sit-In im Palast, Orgafragen..
Ich freu mich riesig auf euch und bald können wir auch wieder im „Palast“ in Schöneberg proben! Leider können wir die Proben in der Malzfabrik nicht online streamen (in Freiburg ging das, da eigenes Wlan in unseren Räumen). Wenn wir kleinere Proben im Palast machen, streamen wir diese wieder via Zoom wie auch die letzten Wochen :-)
Ich wünsche allen schon mal ein schönes Wochenende und freue mich auf das baldige Wiedersehen mit euch!
Herzlichst,
Euer Wolfgang
PS: Auch Neulinge sind herzlich willkommen. Jetzt ist eine gute Zeit einzusteigen und Repertoire kennenzulernen. Gerne Werbung machen, Weitersagen etc. Wichtig ist nur, daß wir wissen wer kommt, zwecks Abstände, Noten, Stühle, etc. :-) 

Hallo ihr Lieben, 

 
Hier kommen wieder mal Infos zu den kommenden geplanten Proben und die Noten zum Runterladen. ;-) Bitte schaut auch immer in den Chorkalender für etwaige Änderungen ;-) 
 
Freiburg: 
 
Die nächste Probe in Freiburg ist am kommenden Samstag, 18.07.20. 
Hier haben wir schon 2 Gruppen: 
 
16 Uhr:
Evi Nurfidianti
Laura Sohn
Anja Vogelmann
Sandra Minuth
Lioba Schnekenbühl
Beate Schlager
 
18 Uhr:
Tanja Herbstritt
Simone Berger
Iris Ehret
Sabine Sohn
Friederike Güssler
Evelyn Himmelsbach
Josef Himmelsbach
Eck Kammer
 
Für die Probe um 16 Uhr haben wir noch 2-3 freie Plätze und für die um 18 Uhr gibt es auch noch einen freien Platz gerne dürfen sich noch ein paar Männer und Alti melden ;-) 
 
In den Sommerferien dürfen wir wieder in die Weiherhofschule! Am 12.08.20 und 26.08.20 werden wir dort Proben anbieten. Wie viele Personen genau daran teilnehmen dürfen können wir noch nicht sagen, da wir das noch abklären müssen. :-) Aber den Termin könnt ihr euch schonmal freihalten! 
 
Stuttgart:
 
In Stuttgart können wir am 15.08.20 bei Susanne Kaiser auf einer Wiese/Feld proben. 
Auch hierzu müssen wir wissen, wie viele Personen wir ungefähr sein werden. 
Deshalb tragt euch bitte in die Folgende Google-Tabelle ein mit Name, Vorname und Stimmfach. Wenn ihr könnt einfach den Termin auswählen, wenn nicht dann angeben, dass ihr nicht könnt. Dann haben wir einen überblick. 
Wer möchte kann Grillgut mitbringen, dann können wir im Anschluss an die Probe gemeinsam Grillen.
 
Berlin: 
 
Auch in Berlin wird es eine Probe geben! 
Am 25.07.20 um 10 Uhr und am 22.08.20 um 10 Uhr in der Malzfabrik, Bessemerstraße 2 – 14 12103 Berlin. Bei gutem Wetter wird auf der Wiese geprobt, bei schlechtem in einer Unterführung. 
 
Noten: 
 
Wir werden in den kommenden Proben folgendes Programm proben: 
 
Sure on this Shining Night – Barber
Will there really be a morning – Johnson
Die Schneekönigin, 4 Satz 
A Nightingale sang in Berkley Square – Maschwitz
 
Die Noten findet ihr in der orsopolis- Bibliothek unter Kammerchor und dann den Komponisten. Für diejenigen die nicht auf orsopolis kommen, hänge ich die Noten als ZIP-Datei an diese Mail an, dann könnt ihr sie darüber runterladen und euch schonmal angucken. :-) Es geht damit leider noch nicht um ein konkretes Konzertprogramm, sondern mehr darum, die Stimme zu wecken, und mal wieder mehrstimmig zu singen. Deswegen ist es egal, ob Ihr die Stücke schon kennt oder beim Kammermusikprojekt gar nicht mitmachen wollt oder bei der Schneekönigin oder oder oder
 
 
Zoom: 
Die Proben am kommenden Samstag werden auch via Zoom gezeigt. Ihr könnt euch also zuhause einloggen und so bei der Probe dabei sein. 
 
Hygieneregeln:
 
1. Kommt bitte nur wenn ihr euch gesund fühlt
2. Falls ihr Absagen müsst, muss ein Ersatz gefunden werden, da die Probenarbeit sonst keinen SInn macht. Also sollten die, die sich zurückgemeldet haben und nicht besetzt wurden sich den Tag nach Möglichkeit trotzdem freihalten. Sucht in diesem Fall bitte selber nach Ersatz aus Eurer Stimme! 
3. Wir haben Händedesinfektionsmittel da, bitte macht Gebrauch von diesem. 
4. Ihr bekommt Plätze zugewiesen. Diese bitte einhalten und nicht eigenmächtig tauschen. 
5. Behaltet euren Mund-Nasen-Schutz an, bis Wolfgang das ok gibt diesen abzunehmen. 
6. Falls ihr zur Toilette müsst, tragt bitte einen Mund-Nasen-Schutz
 
Bitte füllt folgendes Podio-Formular zur Kenntnisnahme der Hygieneregeln aus: 
Viele Grüße aus dem sonnigen Freiburg
Laura
Hallo ihr Lieben,
Ja kaum zu fassen, aber hier in Baden-Württemberg sind Proben tatsächlich erlaubt und wir wollen es vorsichtig wagen.  Es betrifft tatsächlich erst mal nur die Gegend um Freiburg. Dennoch geht die Info an alle ORSOchoristen, es gibt ja immer wieder Besucher im Süden und ich hoffe daß wir auch Stuttgart und Berlin bald was anbieten können (In Berlin ist Singen in geschlossenen Räumen noch streng untersagt und wird mit 25.000€ geahndet).
Also geht es heute erst mal um 4 mögliche Termine (mehr sind in Arbeit) in den Studios in Freiburg. Ich habe eine Googletabelle gebastelt, wo ihr euch eintragen könnten, an welchen Terminen ihr gerne proben wollt und mit welcher Priorität. Daraus erstelle ich Besetzungpläne. Unter Berücksichtigung von Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln können wir mit 8 Choristen pro “Schicht” proben, und zwar in Studio 7. Es versteht sich denke ich von selbst, daß man nur in völlig gesundem Zustand zur Probe erscheint und daß RIsikopatienten die Proben meiden sollten. Wir versuchen die Proben live per Zoom zu streamen, so daß ALLE egal wo teilhaben können. Ich denke ich probe einen Mix aus Filmmusik und Schneekönigin. Hauptsache mal die Stimme wieder aktiviert 🙂
Bitte am besten gleich ausfüllen, es soll Sonntag schon losgehen, da ich dieses WE in Freiburg weilen werde u.a. wegen Family und Theaterkarten und so 😉 Liebste Grüße Wolfgang
und Laura ;-)

Am kommenden Samstag, 23.5. um 20 Uhr ist es soweit:
Ne gute Stunde gute und beste Musik aus 4 Jahrhunderten. Juwelen, Kleinode, abgefahrenes Standardrepertoire, Kurioses, viele Stile, Formen, Farben, Formationen, Gattungen und Ästhetiken, vorgestellt und kommentiert, zum Raten und Spaß haben und vor allem Horizont erweitern :-) Jeder der sich für Musik interessiert ist eingeladen, egal ob Kenner oder Beginner 😉 Ich habe den Termin bewusst auf Samstagabend gelegt, weil da das Wetter diese Woche am Schlechtesten sein soll. Ich freu mich auf Euch! :-)
Euer Wolfgang

PS: Natürlich mit Online-Kneipe im Anschluss :-)
PPS: Zoom-Link ist der gleiche wie immer bzw. Button auf der ORSOpolis-Startseite klicken 😉

Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)

Das dürfen nur ORSOianer sehen!

BITTE EINLOGGEN

(Please log in for access of this content)

Liebe Musiker und Choristen,

sicher wartet Ihr alle schon auf Nachricht, wie es mit unseren Konzerten und Proben weiter gehen soll bzw. kann: 

Leider ist das alles nicht so einfach und wer die aktuellen Berichte verfolgt, kann sehen, wie Politik und Gesundheitswesen auch noch nicht alle sich einig sind, bzw. die Entwicklung “sehr dynamisch” ist, wie es in der Freiburger Pressekonferenz  heute mittag so schön hieß, weil es in der Tat nicht so einfach ist, ein ganzes Land mal eben still zu legen.

Nun ist es ja so, dass unsere Konzerte bis jetzt noch in der Zeitspanne liegen, die bisher nicht von den Veranstaltungsabsagen betroffen ist. Aber das kann sich natürlich noch ändern, daher stehen wir in Kontakt mit den Konzerthäusern und sind bemüht, gute Lösungen zu finden. Die Verantwortlichen in Philharmonie, Konzerthaus Freiburg und Liederhalle Stuttgart, sowie eine Juristin in deren Spezialgebiet das fällt, raten uns dringend davon ab, die Konzerte abzusagen, bevor die Anweisung von der entsprechenden Stadt/Bundesland kommt, da wir sonst absolut gar keine Chance hätten, auch nur einen Bruchteil der finanziellen Einbußen geltend machen zu können.

Sollte es zu Absagen kommen, hoffen wir Ersatztermine angeboten zu bekommen und die Mietkosten dorthin transferieren zu können. Das ist aber alles noch nicht klar und es ist auch durchaus noch möglich, dass sich in den kommenden Wochen das Virus so eindämmen lässt, dass das öffentliche Leben wieder stattfinden kann. Im Moment  gilt es für die Häuser erstmal die Veranstaltungen, die bereits abgesagt wurden, zu versorgen und so können wir auch nicht mit raschen Antworten rechnen – die Mitarbeiter dort sind damit schon mehr als ausgelastet. 

Unsere Bitte an Euch: 

Brecht jetzt nicht in Wall-Street-artige Panik aus und storniert all Eure Kartenbestellungen, sondern wartet bitte noch ab, da uns das zusätzliche Arbeit macht und wir momentan alle Hände voll zu tun haben in dieser Situation. An die Berliner: Es ist nicht das erste Konzert, dass wir verschieben oder absagen müssen, wir haben da schon Erfahrung und wissen ob der Regelungen und Rückabwicklung Bescheid. 

Vorerst aber mal keine weiteren Zug/Flug-Tickets oder Hotels buchen, wir checken auf jeden Fall mehrmals täglich die Bahnseiten, was man wann wie noch stornieren oder umbuchen könnte notfalls. (lest mal auf bahn.de unter “Kulanzformular”, schaut gut aus ;-))

Verschont uns bitte mit gut gemeinten Anrufen und zigfachen Mails, um uns vorzuschlagen, die Konzerte zu verschieben, abzusagen etc.- – das ist alles  in Arbeit :-)

Da wir heutzutage beinahe alle permanent Internetzugang haben und die aktuellen Nachrichten als Nachricht auf unseren Handys erscheinen, brauchen wir auch keine weiteren Hinweise, in welcher Straße in Freiburg jemand neues erkrankt ist, dass der Fahrplan  des ÖPNV sich ändert, oder welche weiteren Veranstaltungen “jetzt auch” abgesagt wurde :-)

Checkt bitte regelmäßig Eure Mails – da wird jetzt etwas häufiger Post kommen, da wir uns insbesondere für die laufenden Chorproben etwas überlegen müssen.  Aller Voraussicht nach wird es in den nächsten 14 Tagen keine Chorproben geben können, daher werden wir versuchen, mehr Probetage im April und Mai anbieten zu können.  Nutzt solange auf jeden Fall die Übefiles oder bereitet Euch anderweitig vor – wer dabei Hilfe braucht, melde sich bitte! 

 Wir informieren Euch sobald wir mehr Infos haben – stay tuned (and healthy)!

Sonnige und geschäftige Grüße aus Freiburg und Berlin,

Euer Vorstand

Sandra, Sabine, Wolfgang & Andrea